Weihnachts­krippe

nach Josef Ritter von Führich (1800 – 1876)

Der Maler und Zeichner Josef Ritter von Führich hat für seine Familie eine unvergessliche Krippe geschaffen. Sie wurde um 1830 in Wien gemalt und blieb bis Ende des 19. Jhd, auch in Wien. Die originale Krippe befindet sich heute in Familienbesitz in Tirol. Josef Führich war ein sehr gläubiger Mensch und wollte seinen Figuren einen biblisch getreuen und sehr verinnerlichten Ausdruck geben. Die Weihnachtskrippe diente Generationen von Krippenbauern und Künstlern als Motivvorlage.

Der „Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung“ hat diese historische Krippendarstellung mit all seinen Figuren als Vorlage ausgewählt und von der Künstlerin Dorothea Neudorfer auf Holz malen lassen. Die Figuren wurden ausgesägt und werden alljährlich zu diesem bemerkenswerten Gesamtkunstwerk in 40 Metern Länge entlang der Marktstände aufgebaut. Diese Krippendarstellung ist somit die „Längste Krippe Österreichs“.

In Form von Papier-Ausschneidebögen ist die „Große Weihnachtskrippe“ im
„Tyrolia-Verlag“ und beim „Altwiener Christkindlmarkt“ erhältlich.

www.altwiener-markt.at

Bildergalerie
zur Krippe

Detailaufnahmen der Krippe nach Josef Ritter von Führich von Dorothea Neudorfer